Ist das Angebot von www.Matheaufgaben.net mit Kosten verbunden?
Nein, die Online-Übungen und auch die Arbeitsblätter sind und bleiben kostenlos.
Sind wirklich über 4 Millionen Matheaufgaben online lösbar?
Ja, tatsächlich sind es sogar wesentlich mehr, da ein Zufallsgenerator aus dem Ausgangsmaterial jede mögliche Kombination auswählen kann. Zum Beispiel werden bei der schriftlichen Addition 900.000 Aufgaben angegeben, aber allein im sechsstelligen Teilbereich lassen sich aus den vorbereiteten 48.480 Zahlen über eine Milliarde Summanden-Paare bilden, deren Summe unter 1 Million liegt.
Darf ich die Arbeitsblätter auf meiner Webseite anbieten?
Nein, die auf matheaufgaben.net abrufbaren Inhalte dürfen nicht auf anderen Webseiten veröffentlicht werden. Bitte setzen Sie statt dessen einen Link zu uns.
Wie löst man Rechendreiecke, bei denen nur die Summen vorgegeben sind?
Angenommen die vorgegebenen Summen wären 9, 12 und 15. Dann sucht man sich der Einfachheit halber zunächst einmal die kleinste Summe aus: 9. Es gibt nun mehrere Möglichkeiten um mit 2 Summanden auf 9 zu kommen (1 + 8, 2 + 7, 3 + 6 und 4 + 5), aber welches Zahlen-Paar das Richtige ist, müssen wir nicht raten, sondern können es von den beiden anderen Summen ableiten. 15 und 12 haben eine Differenz von 3 und diese Differenz muss dann auch das gesuchte Zahlen-Paar aufweisen! Wir wissen nun, dass 3 und 6 in die Felder gegenüber der 9 einzutragen sind. Welche Zahl in welches Feld gehört, sehen wir wieder an den anderen Summen: Die größere Zahl (6) kommt immer in das Feld, das zur größeren Summe (15) gehört und für die 3 bleibt das Feld gegenüber der 12. Das letzte fehlende Feld kann mit einfacher Subtraktion gelöst werden: 12 - 3 = 9
Wie löst man Zahlenmauern, bei denen nur die 3 Ecken vorgegeben sind?
Gesucht wird die Zahl im 2. Grundstein unten in der Mitte. Von dieser Zahl wissen wir, dass sie mit den links UND rechts daneben liegenden Zahlen addiert wird. Sie ist also 2 mal in der Summe enthalten, die sich oben in der Spitze ergibt, die beiden anderen Zahlen jedoch nur 1 mal. Man muss also von der vorgegebenen Summe die Beträge der beiden Ecksteine abziehen und das Ergebnis durch 2 teilen. So hat man die Zahl im mittleren Grundstein und kann die übrigen Lücken durch einfache Addition lösen.

Beispiel: Angenommen 4 und 6 sind die beiden Ecksteine unten und 16 ist als Summe oben vorgegeben, dann beträgt der Wert des mittleren Grundsteins (16 - 4 - 6) : 2 = 6 : 2 = 3. Falls für die Schüler die Berechnung noch zu kompliziert ist, bleibt leider nur sinnvolles Raten und kontrollieren durch Ausrechnen.





Wir verwenden Cookies!!! Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.  ⇒ Cookie-Infos   ⇒ OK